ISTANBUL; DIE WELTMETROPOLE AM BOSPORUS

SCHWERPUNKTE

ü  die ehemalige Hauptstadt der Ost-Römer, Byzantiner und Osmanen

ü  Geschichtsträchtige Paläste, Moscheen und Kirchen

ü  Die heutige Weltmetropole im Wandel der Zeit

Die einzige Stadt der Welt, die auf zwei Kontinenten liegt, wird Sie mit ihrer lebendigen und kontrastreichen Atmosphäre sofort in ihren Bann ziehen. Durch die Symbiose von Orient und Okzident entsteht ihr einmaliger, zauberhafter Charakter. Nur wenige Städte in Europa können auf eine so lange Geschichte zurückblicken.

Während Ihres Aufenthalts können Sie: die Geschichte der ehemaligen Metropole des Byzantinischen und des Osmanischen Reiches von ihrer Gründung bis in die Gegenwart anschaulich erleben, Hauptsehenswürdigkeiten und versteckte Kostbarkeiten der Europäischen Kulturhauptstadt des Jahres 2010 erforschen.

ist1 ist2
1. Tag          Anreise nach Istanbul / 04.06.2018 - Montag

Transfer zum Flughafen und Flug nach Istanbul. Nach der Empfang ist bei einer einführenden Stadtrundfahrt durch die verschiedenen Stadtteile die unermessliche Fülle von Sehenswürdigkeiten in Istanbul näher kennenzulernen. Panorama-Pause am Aussichtshügel Camlica, mit Blick auf den europäischen Teil Istanbuls und auf den Bosporus.Besuch der Sakirin-Moschee, die modernste Moschee der Türkei, wahrscheinlich die einzige Moschee der Welt, die von einer Frau gebaut wurde; von Innenarchitektin Zeynep Fadillioglu. Sie stylt sonst Luxusrestaurants, Hotels und Clubs.

Danach erleben wir etwas ganz exklusives; wir fahren mit der Tunnel-Bahn unter dem Bosporus - von Asien nach Europa -. Der Marmaray-Tunnel ist bis zu 56 Meter unter der Wasseroberfläche gelegen einer der tiefsten der Welt. Er ist 13,6 Kilometer lang und befördert bis zu 1,5 Millionen Menschen pro Tag. Im Anschluss beginnt das Besichtigungsprogramm auf der europäischen Seite Istanbuls: Nach Rundgang im deutschen Bahnhof(Sirkeci) Besichtigung der Rüstem Pasa Moschee, berühmt mit den wunderschönen Kacheln aus Iznik. Und Besuch des Ägyptischen Basars mit zahllosen Gewürzhändlern, wo alle Wohlgerüche des Orients die Sinne verzücken. Danach kurze Fahrt und Besichtigung des Chora-Klosters (gegründet im 6.-7.Jh.). Es ist eines der bedeutendsten Denkmäler der byzantinischen Kunst. Der meisterhafte Mosaikschmuck der Kirche ist der größte aus Byzanz erhaltene Zyklus. Im Anschluss Hotelbezug für 4 Nächte.

ist3ist4
2. Tag          Istanbul gestern und heute

Nach dem Frühstück im Hotel Besichtigungen in der Altstadt: Besuch des im Jahre 333 von Konstantin d. Gr. vollendeten Hippodroms, des einzigen Ortes, an dem Volk und Herrscher zusammentrafen. Neben dem Obelisken Thutmosis III., der Schlangensäule und dem gemauerten Obelisken, die das Hippodrom heute noch ausschmücken, ist auch der von Kaiser Wilhelm II. gestiftete Deutsche Brunnen beachtenswert. Weitere Besichtigungen des Tages: die Sultan Ahmet Moschee (auch die Blaue Moschee genannt) und die Hagia Sophia, die unter Kaiser Konstantin d.Gr. 326 geweiht und nach zweimaliger Zerstörung im Auftrag von Kaiser Justinian in der heutigen vergrößerten Form wiedererrichtet wurde. Dieses 1500 Jahre alte Bauwerk stellt eine der genialsten Raumschöpfungen der Weltarchitektur dar. Im Anschluss Besichtigung des berühmten Mosaiken-Museums mit hervorragenden Beispielen der römischen Mosaikkunst. Danach Besuch von Yerebatan-Sarayı; das unterirdische Wasserreservoir, dessen Gewölbe auf 336 Säulen ruht, wurde unter Kaiser Justinian im 6.Jh. erbaut. Zum Abschluss steht ein gemeinsamer Besuch des bekannten „Großen Basar“ auf dem Programm. Das farbenprächtige, überdachte Labyrinth aus schmalen Gassen und Straßen ist eine kleine Stadt für sich und mit seinen über 4000 Geschäften ein „osmanisches Shoppingcenter“ par excellence, welches keine Wünsche offen lässt.

ist6

3. Tag          Süleymaniye Moschee und Bosporusfahrt

Vormittags werden die schönsten Beispiele von Architekt Sinan’s Werken, die in der Altstadt von Istanbul zu bewundern sind, besichtigt: die Sehzade-Moschee und die Süleymaniye Moschee, mit dem Mausoleum des Sultan Süleymans und zu dieser Sultans Moschee angehörenden Anlagen.Im Anschlusserwartet Sie eine geruhsame Bootsfahrt(ca. 2 Stunden) auf dem Bosporus - unter den beiden großen Hängebrücken hindurch vorbei an mehreren Palästen, Sommervillen, Holzhäusern sowie der Festung Rumeli Hisarı und wieder zurück zum goldenen Horn. Besuch der evangelischen Kreuzkirche (deutschsprachige Gemeinde Istanbul) Gespräch mit Pfarrerin Pace. Fahrt mit der U-Bahn hoch Richtung Taksim-Platz. Spaziergang auf der berühmten Istiklal Caddesi - die Straße der Unabhängigkeit -. Die ehemalige Grande Rue de Pera mit ihren alten Häusern, Passagen, Konsulaten, ausländischen Schulen, Restaurants, Kirchen, Moscheen und Synagogen, ist seit mehreren Jahrzehnten das Kultur-, Vergnügungs- und Einkaufszentrum von Istanbul.

4. Tag          Ausflug zu den Prinzeninseln

Besuch der St. Georgskirche (Österreichische Gemeinde) und Gespräch mit Msgr. Klaus Wyrrwoll. Fahrt zum Bosporus und Dampferfahrt im Marmarameer zu den Prinzeninseln(Autofreie Inseln), die einst als Verbannungsort für unliebsame byzantinischer Prinzen, Prinzessinnen und Patriarchen dienten. Auf Heybeliada Besuch des Hagia-Triada-Klosters. Bis 1970 befand sich darin die theologische Hochschule des griechisch-orthodoxen Patriarchats. Auf der Nachbarinsel Büyük Ada, Besuch des St. Georg Klosters. Rundfahrt auf der Insel mit Droschken; vorbei an sehr schönen Holzarchitektur-Villen bis zum Hafen. Danach Dampferfahrt zurück nach Istanbul.

**Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Abschlussabendessen in einem bekannten Fischspezialitäten-Restaurant am Bosporus.

5. Tag          Abschiedstag / 08.06.2018 - Freitag

Nach dem Frühstück Abfahrt mit Gepäck, Besuch der Hagia Irene; aus dem 8. Jh. stammende „Kirche zum Himmlischen Frieden“. In ihrer Ursprünglichkeit ist sie einer der beeindruckendsten byzantinischen Sakralbauten überhaupt. Im Anschluss Besichtigung des wichtigsten Palastes der Sultane: Topkapı Sarayı; von diesem Palast aus beherrschten die Sultane viele Jahrhunderte lang das riesige Osmanische Reich. Prächtige Schatzkammern, bedeutende islamische Reliquien und Pavillons aus mehreren Jahrhunderten machen die Besichtigung der Palastanlage zu einem besonderen Erlebnis; von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt. Am späten Nachmittag heißt es Abschied nehmen. Bustransfer zum Flughafen von Istanbul und Rückflug zum jeweiligen Flughafen.


*Evtl. Informationsgespräch beim Armenischen Patriarchat in Kumkapi. Besichtigung des Museums und der Kirche. Und Besuch der Sergios und Bakchos Kirche, bekannt als die kleine Hagia Sophia.

Preise (bei mindestens 25 Teilnehmern):

249,- € pro Person im Doppelzimmer

99,- € Einzelzimmerzuschlag

INKLUSIVE LEISTUNGEN:

†  alle Transfers, Rundreisen und Ausflüge in modernen Reisebussen mit Klimaanlage und entsprechender Ausstattung

†  4x Übernachtung in Doppel- bzw. Einzelzimmern mit Bad/Dusche, WC in dem ausgewählten Hotel der 4-Sterne-Landeskategorie lt. Programm

†  4x Frühstück im gebuchten Hotel

†  Abschiedsabendessen in einem beliebten Fischrestaurant am Bosporus

†  speziell für Studienreisen qualifizierter, sachkundiger, deutschsprachiger örtlicher Guide

†  Bosporusfahrt mit einem Privatboot

†  Fahrt mit der historischen Tunnelbahn(tünel) zur Istiklalstraße

†  Dampferhart zu den Prinzeninseln; hin- und zurück

†  Kutschenfahrt auf der Insel Büyükada

†  Fahrt mit der Tunnelbahn Marmaray unter dem Bosporus

†  alle anfallenden Zusatzkosten für Parkgebühren, Maut etc. lt. Programm

†  Trinkgeldpauschale für das gebuchte Hotel

Vorgesehenes Hotel: Senator Hotel Istanbul Old City4*     www.senatorhotel.com

** Kosten für Tickets(stand 15.01.18)

v  Topkapı Palast 40 TL
v  Harem Bereich vom Topkapı Palast 20 TL(zusätzlich-*Museumskarte nicht gültig)
v  Hagia Sophia 40 TL
v  Irenenkirche 15 TL (Museumskarte nicht gültig)
v  Yerebatan Zisterne 20 TL (Museumskarte nicht gültig)
v  Mosaiken Museum 15 TL
v  Chorakirche 30 TL

PS: Diejenigen, die eine Museumskarte besitzen haben freien Eintritt zu Sehenswürdigkeiten und Museen, die vom Ministerium betrieben werden. Bei einigen Sehenswürdigkeiten ist die Museumskarte nicht gültig!

**Hinzu kommen die Kosten für Flugtickets!